In dieser Lektion lernst Du das Vokalsystem der Hebräischen Sprache kennen. Es besteht zum einen aus den sogenannten „Vokalbuchstaben“. Das sind vier Konsonanten, die in bestimmten Situationen nicht zur eigentlichen Wortwurzel gehören, sondern als Hinweis auf bestimmte (gewöhnlich lange) Vokale dienen. Dieses Vokalsystem ist schon sehr alt und findet sich in allen uns zur Verfügung stehenden Texten des Hebräischen Alten Testamentes.

Im Mittelalter haben dann die sogenannten „Massoreten“ (so nennt man die Gruppe derjenigen, die für die Überlieferung der Texte des Alten Testamentes zuständig waren) eindeutige Vokalzeichen entwickelt und zu dem Text hinzugefügt. Aus Ehrfurcht vor dem überlieferten Text haben sie dabei die Vokalbuchstaben stehen gelassen, da sie ja in allen ihnen zur Verfügung stehenden Texten enthalten waren.

Schau Dir jetzt zunächst das Video an:

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden